UNTERNEHMENSWERTE

Die Addu­Xi-Grup­pe stellt ihre gesam­te Geschäfts­ent­wick­lung auf eine ethi­sche Basis. Die­se Wer­te und Prin­zi­pi­en fin­den sich in allen Berei­chen und unter­strei­chen die gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung des Unter­neh­mens.


ETHISCHE PRINZIPIEN

  • Gesetzliche Bestimmungen

    Addu­Xi hält sich stets strikt an die jeweils gül­ti­gen Geset­ze und Bestim­mun­gen.
  • Loyalität & Transparenz

    Addu­Xi übt gegen­über sei­nen Kun­den und Lie­fe­ran­ten grund­sätz­lich eine hohe Loya­li­tät aus, mit dem Ziel, eine dau­er­haf­te Bezie­hung auf­zu­bau­en, die auf gegen­sei­ti­gem Ver­trau­en beruht.
  • Gesundheit & Sicherheit am Arbeitsplatz

    Addu­Xi pro­du­ziert nur, wenn die Bedin­gun­gen für die Mit­ar­bei­ter zur Gesund­heit und Sicher­heit am Arbeits­platz min­des­tens dem euro­päi­schen Stan­dard genü­gen. Dar­über hin­aus wird stets an der Ver­bes­se­rung die­ser Bedin­gun­gen gear­bei­tet. Es wird sehr viel Wert dar­auf gelegt, dass die Maß­nah­men zum Risi­ko­schutz und zur Arbeits­si­cher­heit kon­ti­nu­ier­lich ein­ge­hal­ten wer­den. Dies gilt in glei­cher­wei­se auch für alle Zulie­fer­be­trie­be von Addu­Xi.
  • Rechte der Arbeitnehmer

    Addu­Xi respek­tiert die Arbeit­neh­mer­rech­te. Dazu gehört auch im Umgang kei­ner­lei Dis­kri­mi­nie­rung zuzu­las­sen und jeden Mit­ar­bei­ter in sei­ner per­sön­li­chen Wür­de zu ach­ten.
  • Umweltschutz

    Addu­Xi berück­sich­tigt bei Pla­nung, Orga­ni­sa­ti­on und Betrieb sei­ner Anla­gen die Belan­ge des Umwelt­schut­zes und setzt aktiv Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung des­sen ein.
  • Aus- & Weiterbildung | Beschäftigung

    Addu­Xi-Mit­ar­bei­ter brin­gen ihre beruf­li­che Kom­pe­tenz auf höchs­tem Niveau ein und erhö­hen so die Gesamt­leis­tung des Unter­neh­mens. Addu­Xi för­dert die indi­vi­du­el­len Fach­kom­pe­ten­zen sei­ner Mit­ar­bei­ter, ermög­licht ein eigen­stän­di­ges Arbei­ten und begrüßt neue Ide­en zur Ver­bes­se­rung der Zusam­men­ar­beit. Addu­Xi ach­tet auf ein Gleich­ge­wicht zwi­schen Arbeits­leis­tung und Ent­loh­nung der Mit­ar­bei­ter. Dazu gehö­ren auch eine Betei­li­gung am Wachs­tum des Unter­neh­mens und eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Füh­rung zur Siche­rung der Arbeits­plät­ze.
  • Partnerschaften

    Addu­Xi ver­pflich­tet sich gegen­über sei­nen Kun­den stets qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen zu lie­fern, unter strik­ter Ein­hal­tung der Sicher­heits- und Umwelt­schutz­nor­men. Addu­Xi wird stets sol­che Geschäfts­part­ner bevor­zu­gen, die die Prin­zi­pi­en der Ethik-Char­ta unter­stüt­zen. Dadurch wird eine nach­hal­tig posi­ti­ve Ent­wick­lung aller Betei­lig­ten ange­strebt. Addu­Xi setzt auf eine Har­mo­ni­sie­rung von sozia­len und wirt­schaft­li­chen Zie­len, zur Her­stel­lung eines ech­ten Gleich­ge­wichts zwi­schen den Inter­es­sen von Addu­Xi und den Inter­es­sen sei­ner Part­ner, zum Vor­teil aller.

ANTIKORRUPTIONSPOLITIK

  • Antikorruption

    Unge­ach­tet jeg­li­cher Inter­es­sen – die wirt­schaft­lich oder finan­zi­ell auf dem Spiel ste­hen könn­ten – ver­pflich­tet sich Addu­Xi dazu, dafür Sor­ge zu tra­gen, dass inter­ne Res­sour­cen oder Güter nicht zum Zwe­cke der Kor­rup­ti­on ein­ge­setzt wer­den.

    Mit­ar­bei­tern von Addu­Xi ist es unter­sagt, bei Bemü­hun­gen um einen Ver­trags­ab­schluss mit einem Drit­ten pas­si­ve oder akti­ve Kor­rup­ti­on anzu­wen­den.

  • Geschenke & Gefälligkeiten

    Den Mit­ar­bei­tern von Addu­Xi ist es unter­sagt, Geschen­ke, Gefäl­lig­kei­ten, Ein­la­dun­gen oder ande­re per­sön­li­che oder kol­lek­ti­ve Vor­tei­le von aktu­el­len oder ver­gan­ge­nen Geschäfts­part­nern (Ein­zel­per­so­nen wie Orga­ni­sa­tio­nen) anzu­neh­men oder zu erbit­ten. Dies betrifft sowohl Geschäfts­part­ner als auch Per­so­nen oder Orga­ni­sa­tio­nen, die Ein­fluss auf die Unpar­tei­lich­keit neh­men kön­nen (oder zu neh­men schei­nen), mit der der Mit­ar­bei­ter von Addu­Xi sei­ne Funk­ti­on aus­übt – sowie Hand­lun­gen, die eine Beloh­nung sei­ner Tätig­keit dar­stel­len könn­ten (oder dar­zu­stel­len schei­nen).

    Dies schließt jedoch weder übli­che Hand­lun­gen von Höf­lich­keit oder Gast­freund­schaft noch sym­bo­li­sche Geschen­ke oder gering­fü­gi­ge Zuwen­dun­gen aus, und zwar inner­halb der Gren­zen der jeweils aktu­ell gel­ten­den steu­er­recht­li­chen Abzugs­fä­hig­keit.

  • Sanktionen

    Jeder Mit­ar­bei­ter, der von einem Kor­rup­ti­ons­ver­such durch einen Drit­ten erfährt, muss das Manage­ment unver­züg­lich dar­über infor­mie­ren. Jeder Mit­ar­bei­ter, der in Aus­übung sei­ner beruf­li­chen Tätig­keit gegen die­se Anti­kor­rup­ti­ons­po­li­tik ver­stößt, wird dis­zi­pli­na­ri­schen Maß­nah­men wegen schwer­wie­gen­der Pflicht­ver­let­zung aus­ge­setzt.
  • Kartellrecht

    Addu­Xi ver­pflich­tet sich dazu, alle gel­ten­den kar­tell­recht­li­chen Bestim­mun­gen ein­zu­hal­ten.